Veranstaltung

Wie ein Wandel in der Kulturlandschaft Insektensterben und Erderwärmung gleichermaßen begegnen kann.


Die Forderungen nach effektivem Klimaschutz werden spürbar lauter und notwendiger. Doch wie können diese Forderungen, nach einer ökologisch nachhaltigen Gesellschaft,sozial verträglich und rechtzeitig umgesetzt werden?

Große Veränderungen lösen Unsicherheiten aus. Die dabei entstehenden Chancen werden aktuell oft vernachlässigt, oder als unrealisierbare Utopien abgetan. Derzeit gibt es keinen abschließenden Masterplan für eine nachhaltige und umweltfreundliche Zukunft, daher ist es wichtig über bestehende Möglichkeiten und Ideen zu sprechen. Somit können Ängste vor einem Wandel reduziert und nachhaltige Konzepte in die Mitte unserer Gesellschaft getragen werden.

Um diesen Prozess zu beschleunigen organisiert das Referat für Umwelt die öffentliche „Ringvorlesung Umwelt“ am Stammgelände und am Forschungszentrum der TU München. Wir laden Sie ein, von Experten über die Verwirklichung grüner Utopien zu lernen und diese mit ihnen zu diskutieren – informativ, kritisch und interdisziplinär.

Zusammenfassung der Vorlesung “Biene pro Klima”

Viele Umweltfragen gewinnen derzeit parallel an Beachtung. Lösungsversuche basieren aber immer noch auf dem Quick-Fix-Prinzip und bestehen aus isolierten Maßnahmen. Die Komplexität von Biodiversitätsverlust, Stickstoffüberfrachtung und Klimawandel sowie deren Zusammenwirken erfordern jedoch komplexe Lösungen. In Europa spielt für diese Fragen die Kulturlandschaft eine größere Rolle als Naturgebietsschutz. Eine grundlegend andere Landnutzung kann der Schlüssel zu einer emmissionsnegativen Landwirtschaft, smarten Nährstoffkreisläufen und Förderung der Biodiversität sein. Der Vortrag geht am Beispiel des Insektenschwunds auf Ursachen in der Kulturlandschaft ein und zeigt Lösungswege auf. Darüber hinaus wird das Konzept „Landwirtschaft 5.0“ vorgestellt, das zeigen will, dass Lösungswege wegen ihrer großen Versprechen oft viel zu früh als Utopie abgetan werden.

Referent: Dr. Matthias Wucherer, Leiter des Netzwerks Blühende Landschaft


Termin:

  • Mi 27. Nov 2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Weitere Infos


zurück

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Anmeldung und der Zusendung einer Opt-in-E-Mail für den Newsletter an den Versanddienstleister "MailChimp" übermittelt wird. Die Datenschutzerklärung dieser Website habe ich zur Kenntnis genommen.
Spenden
Mitglied werden