BMN Blog

Das Blog zur Zeitschrift »Biene Mensch Natur«

»Biene Mensch Natur« Blog

Ein Kunstschwarm auf der „Bienen machen Schule“-Tagung zieht die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich.

Bee.cool – summend lernen

Vom 26. bis zum 28. September 2014 ist die 4. Fachtagung für Pädagogen und Imker an der Universität Trier zu Gast. In diesem Jahr steht die Freude und Lust an der Arbeit mit Bienen als Motor für das Lernen und das Verstehen von Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Was bewirken Faszination und Staunen? Was heißt es, von den Bienen zu lernen?

Die Tagung „Bienen machen Schule“ wandert durch Deutschland und macht dieses Jahr an der Mosel Halt. Vom 26. bis zum 28. September 2014 ist die 4. Fachtagung für Pädagogen und Imker an der Universität Trier zu Gast. In diesem Jahr laden wir gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Andrea Möller ein. Frau Möller ist Professorin für Biologie und ihre Didaktik und Leiterin des Lehrstuhls an der Universität Trier. Wir sind dankbar und freuen uns auf die neue Zusammenarbeit.
Die Veranstaltung wird von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz gefördert. Die Schirmherrschaft übernimmt Ministerin Ulrike Höfken, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz.

Unsere pädagogische Fachtagung richtet sich an erfahrene „BienenlehrerInnen“, NeueinsteigerInnen und Interessierte. Sie bietet Konzepte zur Integration der Biene in den Schulunterricht und in die außerschulische Bildung. Pädagogen und Imker teilen mit Ihnen ihre langjährigen Erfahrungen und es wird viele Gelegenheiten zum Austausch geben.

In diesem Jahr steht die Freude und Lust an der Arbeit mit Bienen als Motor für das Lernen und das Verstehen von Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Was bewirken Faszination und Staunen? Was heißt es, von den Bienen zu lernen? Wie beeinflussen die realen Herausforderungen und Erfahrungen im Umgang mit den Bienen Kinder und Jugendliche? Wie muss die Imkerei organisiert und eingerichtet sein, damit sie den Ansprüchen einer Schulimkerei gerecht wird?
Bienenhaltung in der Schule und an außerschulischen Lernorten bedeutet mehr als Honig ernten: Es heißt, lernen, die Natur mit anderen Augen zu sehen. Wie wichtig sind die Bienen für uns Menschen? Welche Auswirkungen hat dies auf die nachhaltige Gestaltung des eigenen Umfelds?

In Beiträgen aus Forschung und Praxis, Arbeitsgruppen, einem Markt der Möglichkeiten sowie im Austausch mit anderen Teilnehmenden und ReferentInnen werden wir diesen und vielen weiteren Fragen nachgehen. Jede/r hat die Möglichkeit, sein imkerliches und pädagogisches Wissen zu erweitern. Zudem werden konkrete Anregungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gegeben. Dieses breite Angebot macht unsere Tagung so besonders.
Die Universität Trier bietet dazu tolle Räumlichkeiten, einen Lehrbienenstand und Bienenlehrgarten auf dem Universitätscampus. Sie gehören zu Bee.Ed – dem Bienenprojekt der Universität Trier.
Trier mit seinen römischen Baudenkmälern und schönen Plätzen liegt direkt an der Mosel und inmitten von Weinbergen. Die älteste Stadt Deutschlands bietet einen idealen Rahmen für unsere Tagung.

Mellifera e. V. setzt sich seit seiner Gründung 1985 dafür ein, dass junge Menschen die Möglichkeit erhalten, mit Bienen zu arbeiten. Damals gab es bereits einige interessierte LehrerInnen, die mit Bienen im Unterricht Erfahrungen gesammelt hatten. Ihre Begeisterung hat zur Gründung unseres Netzwerkes „Bienen machen Schule“ geführt.
Im Jahr 2010 fand die erste bundesweite Fachtagung „Bienen machen Schule“ statt. Hier wurde als Pionierprojekt das bundesweite Netzwerk “Bienen machen Schule” ins Leben gerufen. Eine google-gestützte Karte macht das Netzwerk sichtbar. Es ermöglicht die Suche nach kompetenten Ansprechpartnern und Gleichgesinnten in der Region.

Rebecca Schmitz

Dieser Artikel stammt aus:

Biene Mensch Natur
Nr. 26 • Frühjahr/Sommer 2014

Cover 0 Download (pdf, 1,6 MB)

Newsletter

Spenden
Mitglied werden