BMN Blog

Das Blog zur Zeitschrift »Biene Mensch Natur«

»Biene Mensch Natur« Blog

Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer/innen entstand eine neue Bienenwachskugel. Foto: Michael Schabert

Die neue Bienenwachskugel

Vier Jahre nach ihrem „Unfall“ entstand im April an der Fischermühle, dank der tatkräftigen Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer/innen, eine neue Bienenwachskugel.

Sie konnte bereits in einen extra gebauten Pavillon „einziehen“. Nun wird sie im Juni zusammengebaut, dann können Besucher in den neuen „Bienen-Kosmos“ eintauchen. Das Kunstwerk inkl. Pavillon wurde von Günther Mancke, Bildhauer und Mellifera-Freund, entworfen.

Günther Mancke und Thomas Radetzki bei der ersten Ausstellung der Bienenwachs-Kugel Die ursprüngliche Plastik wurde im Sommer 2007 in wochenlanger Arbeit vieler Helfer an der Fischermühle geschaffen. Es handelt sich dabei um eine große Hohlkugel aus Bienenwachs, die auf einem Kubus steht und von unten “begehbar“ ist. Im Inneren der dünnwandigen, freitragenden Kugel erschließen sich außergewöhnliche Raum-, Geruchs- und Farberlebnisse sowie eine völlig überraschende Akustik, die an eine Kathedrale erinnert.

Ohne es geplant zu haben, fiel das Projekt in die Vorbereitungszeit der internationalen Tagung „Ursache_Zukunft“ 2007 am Goetheanum (CH). In diesem Rahmen wurde die Arbeit erstmals einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt. Die Besucher waren tief beeindruckt.
An einem der späteren Ausstellungsorte wurde sie durch Überhitzung gänzlich deformiert.

Dieser Artikel stammt aus:

Biene Mensch Natur
Nr. 28 • Frühjahr/Sommer 2015

Cover 0 Download (pdf, 2,2 MB)

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Anmeldung und der Zusendung einer Opt-in-E-Mail für den Newsletter an den Versanddienstleister "MailChimp" übermittelt wird. Die Datenschutzerklärung dieser Website habe ich zur Kenntnis genommen.
Spenden
Mitglied werden