Bienen machen Schule Blog

Hier werden die Seitenwände der Modell-Einraumbeute hergestellt. Foto: Alica Kipp

Bienenstarke Helfer*innen bei der Caritas Oranienbrug

Bienen machen Schule-Referentin Alica Kipp besuchte die Caritas Oranienburg und lernte dort die Mitarbeiter*innen der Werkstatt kennen. Dort wird seit diesem Sommer das Erlebnis Bienenwunder-Set hergestellt. Handarbeit und Inklusion stehen dabei im Vordergrund.

Es ist ein lauer Spätsommertag in Berlin Oranienburg. Bei strahlendem Sonnenschein schlendert Alica Kipp über einen gepflasterten Weg, gesäumt von grünen Wiesen, dichten Bäumen und mehreren großen Gebäuden. Die Referentin von Bienen machen Schule ist zu Gast bei der Caritas Oranienburg. Schon seit vielen Jahren arbeitet die Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung mit Mellifera e. V. zusammen, seit kurzem auch bei der Produktion der Erlebnis Bienenwunder-Sets. In der Werkstatt erfüllt jede*r der Beschäftigten die Aufgabe, die ihm oder ihr am meisten liegt. So gibt es eine Landschaftsgärtnerei, eine kleinen Fahrradwerkstatt, eine Mettalwerkstatt, eine Werbemittelfertigung und eine Holzwerkstatt.

Das Gelände der Caritas Oranienburg ist weitläufig und wunderschön. Foto: Alica Kipp

Blick in die Werkstatt

Ihren Fokus legte Alica bei ihrem Besuch vor allem auf die Holzwerkstatt. Hier spielt die Honigbiene eine ganz besondere Rolle und ist überall präsent. So entstehen hier unter anderem die Mittelwände , Rähmchen, Strohschiede und anderes Zubehör für Melliferas Einraumbeuten, aber auch die kleinen Miniatur-Beuten und Wabenboxen für Bienen machen Schule entstehen hier in liebevoller Handarbeit. Die Wabenboxen werden aus so genanntem Upcycling-Material hergestellt, entstehen also aus wiederverwerteten Werkstoffen.

An jeder Ecke merkt man: Die Beschäftigten haben eine riesengroße Freude an der Arbeit mit Holz. Einen großen Anteil daran haben die beiden Gruppenleiter Franklin Liedke und Andreas Paczock, deren Begeisterung für Holz und Bienen auf ihre Kolleg*innen überspringt.

Alle können etwas beitragen

Doch nicht nur die Mitarbeiter*innen der Holzwerkstatt leisten ihren Teil für die Entstehung der Erlebnis Bienenwunder. In anderen Abteilungen der Caritas-Werkstatt werden zukünftig die verschiedenen Materialien in die Wabenboxen gepackt, alle Blätter in die Leitfaden-Ordner einsortiert und dann die Bestandteile der Sets zusammengefügt und verschickt.

Bei diesen Arbeiten können sich auch die Mitarbeiter*innen aus dem so genannten Förderbereich beteiligen. Sie benötigen einen höheren Assistenzbedarf und freuen sich stets über Aufgaben, die an ihre individuellen Fähigkeiten und ihr eigenes Tempo angepasst sind.

Bei ihrem Besuch wurde der Bienen machen Schule-Mitarbeiterin Alica schnell klar: Die Produktion der Erlebnis Bienenwunder-Sets ist hier mehr als gut aufgehoben.

Auch die Rähmchen für die Miniatur-Beuten werden in Handarbeit hergestellt. Foto: Alica Kipp

Hohe Ansprüche

Denn sowohl Produktionsleiter Andre Kerkow, Gruppenleiter Franklin Liedtke als auch all ihre Kolleg*innen sind hochmotiviert und stellen einen ebenso großen Anspruch an die Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit der Produkte wie das Team von Bienen machen Schule und Mellifera. Das macht sie zu den optimalen Partnern.

Wir von Mellifera freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Caritas Oranienburg und sind gespannt, welche kommenden Projekte wir auch in Zukunft mit der Werkstatt realisieren dürfen.

»BmS«-Blog

Weitere Infos über die Initiative »Bienen machen Schule«:

www.bienen-schule.de
zur Blog-Übersicht


Über die Autorin:
Alica Kipp E-Mail schreiben
07428/94524945

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Anmeldung und der Zusendung einer Opt-in-E-Mail für den Newsletter an den Versanddienstleister "MailChimp" übermittelt wird. Die Datenschutzerklärung dieser Website habe ich zur Kenntnis genommen.
Spenden
Mitglied werden