Bienen machen Schule Blog

Mit und von den Bienen lernen

Bericht von der 7. “Bienen machen Schule-Tagung” in Hohenems/Österreich.

Als Jungimkerin und Leiterin einer evang. Kindertagesstätte, in der es seit letztem Jahr ein eigenes Bienenvolk gibt, bin ich ständig auf der Suche nach Anregungen, Austausch und Methoden, Kindern das Bienenwunder erlebbar zu machen. Bei der Recherche im Internet stieß ich auf die 7. Fachtagung von „Bienen machen Schule“ unter dem Titel „Mit und von den Bienen lernen“ in Hohenems in Österreich.

Für mich, die ich zum ersten Mal an dieser Tagung teilnahm, war das vielseitige Angebot an Vorträgen, Workshops, Impulsreferaten und Exkursionen in der herrlichen Landschaft des Vorarlbergs überwältigend.

Ernst Schwald von der Bodensee-Akademie führte in das Thema Nachhaltigkeit und Blühendes Bodenseeland mit Herzblut ein.

Besonders interessant für meine Arbeit im Vorschulbereich war der Vortrag von Frau Prof. Dr. Andrea Möller, deren Studie meine Beobachtungen in der Kindertagesstätte bestätigte. Die Wertschätzung der Natur und die Handlungsbereitschaft der Kinder, achtsam mit ihr umzugehen und sie zu schützen, ist umso größer, je mehr ökologische, erkundende und ästhetische Erfahrungen mit der Natur sie machen.

Renate Moosbrugger vom Obst- und Gartenbauverein Vorarlberg stellte verschiedene Schulgarten-Projekte mit tollen Ideen, die im Alltag in jeder Schule oder jedem Kindergarten einfach umgesetzt werden können, vor. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Frühling, in dem ich einige dieser Ideen umsetzen möchte.

Die Bandbreite der Angebote zeigte sich auch bei den Exkursionen und Workshops. Ich entschied mich für die Exkursion zu den Harder Salamander-Bienenbotschaftern und ihrem Projekt „Kinder erklären Kindern den Bienengarten“, sowie die Wahrnehmungsschulung in der Bienen-AG mit praktischen Übungen und Anregungen durch die Imkerin Alexandra Lippert. Mit Undine Westphal bauten wir in einem abwechslungsreichen Workshop Niströhren für verschiedene Wildbienenarten. Zusätzlich erhielten wir „Bienenpädagogen“ viele Informationen und Vorschläge für Projekteinheiten für sämtliche Altersstufen. Schade, dass man sich für einzelne Angebote entscheiden musste, bei all den interessanten Themen.

Persönlich besonders angesprochen und zum Nachdenken gebracht, hat mich der Abschlussvortrag von Martin Ott „Mit und von den Bienen lernen. Die Bedeutung der Bienen für Bildung, Umwelt und Gesellschaft“.

Ja, aber was wären all die Vorträge und das gesamte Programm ohne Verpflegung und Unterkunft? Das Bäuerliche Schul- und Bildungszentrum Vorarlberg bot gute Unterkunft und ein leckeres, regionales und saisonales MehrWERT-Essen.

Das Mellifera-Team hat diese Tagung mit seinen Referenten zu einem besonderen Event gemacht, an dem man sich auch mit allen Teilnehmern toll austauschen konnte. Ich bin überzeugt, dass jeder, vom Imker über den Pädagogen bis zum Professor, viel für sich mit nach Hause nehmen konnte.
Besonders berührt hat mich, wie viel Leidenschaft, Freude und Engagement bei den Referenten, Praktikern und auch bei Dir, liebe Rebecca, in der Haltung und im Tun zu spüren ist. Das ermutigt mich sehr bei meiner Arbeit mit den Kindern.

Macht weiter so, es war einfach toll!

Marianne Witziok, Teilnehmerin

»BmS«-Blog

Weitere Infos über die Initiative »Bienen machen Schule«:

www.bienen-schule.de
zur Blog-Übersicht


Über den Autor
Autor Gastautor

Hinweise zum Autoren unter dem Blogartikel

Newsletter

Spenden
Mitglied werden