Bienenkisten-Blog

Der letzte Tropfen

Erste Honigernte in diesem Jahr. Drei Tage hat die Schwerkraft gearbeitet. Jetzt ist immer noch was drin, aber wie kriegen wir das raus?

Erste Honigernte in diesem Jahr. Hat alles prima geklappt. Drei Tage hat die Schwerkraft gearbeitet und den meisten Honig durch das Fliegentuch tropfen lassen. Jetzt ist immer noch was drin, aber wie kriegen wir das raus?

Den Wachsbeutel drehen, wie bei www.bienenkiste.de empfohlen? Gemacht. Aber viel hat’s nicht gebracht. Wir bräuchten jetzt eine Presse oder so etwas. Aber woher nehmen? Eine Obstpresse kaufen? Naja, aber nur für den Honig? Und bis die da ist … Wir brauchen sofort eine Lösung.

Zum Glück gibt es das Internet. Nach ein bisschen Suche war die Lösung da – auf www.top-bar-hive.de, ganz unten gibt’s eine Idee – Dank an Guido Frölich! Das ist leicht nachzubauen mit Sachen, die man irgendwo hat. Bei uns sah das dann so aus:

Mit den Ratschen haben wir angefangen. Aber so richtig gut ging es erst mit den Schraubklemmen, da kam mehr Druck drauf.

Ergebnis: Ein gutes halbes Glas Honig hat’s noch gebracht.

Gastbeitrag von Bienenkisten-Imker-Anfänger Michel aus dem Bienenkisten-Forum

Bienenkisten-Blog

Logo Bienenkiste Weitere Infos über das Bienenkisten-Projekt:

www.bienenkiste.de
Veranstaltungskalender
zur Blog-Übersicht


Über den Autor
Autor Gastautor

Hinweise zum Autoren unter dem Blogartikel

Newsletter

Spenden
Mitglied werden