Bienenkisten-Blog

Honigraum freigeben

Das Rheinland ist mal wieder der Vorreiter in Sachen Frühling. Während in anderen Regionen erst die Sal-Weide blüht, sind hier schon die Wildkirsche, Magnolie und bei mir die Frühzwetschge in voller Blüte. Bienenkisten-Imker Andreas Geißler beschreibt in diesem Gastbeitrag die Freigabe des Honigraums.

Hallo Bienenfreunde,

das Rheinland ist mal wieder der Vorreiter in Sachen Frühling. Während in anderen Regionen erst die Sal-Weide blüht, sind hier schon die Wildkirsche, Magnolie und bei mir die Frühzwetschge in voller Blüte. Das merkt man auch bei den Bienen. Während andere Mitimker noch Angst um das fehlende Futter haben, haben meine Bienen schon 6 kg im letzten Monat zugelegt und wöchentlich kommen bis zu 4 kg Honig und Nektar hinzu.

Das heißt auch, dass es Zeit wird, den Honigraum zu erweitern und den Bienen Platz zum Bauen und Lagerung des Honigs zu geben. Daher habe ich schon einmal die Mittelwände vorbereitet, die in den Raum gehängt werden sollen. Die alten Streben wurden vom Wachs befreit und die zugeschnittenen Mittelwände dazwischen eingeklemmt.

Dann war es heute soweit, die erste Kiste wurde erweitert. Da es heute morgen schön kühl war und noch kein Flugverkehr, habe ich die Kiste geöffnet und erst einmal das vollkommen mit Propolis verklebte Zwischenbrett entfernt und alles sauber gekratzt, damit die Streben auch sauber eingeschoben werden konnten.

kommentieren auf

Bienenkisten-Blog

Logo Bienenkiste Weitere Infos über das Bienenkisten-Projekt:

www.bienenkiste.de
Veranstaltungskalender
zur Blog-Übersicht


Über den Autor
Autor Andreas Geißler

Imkerlotse und Blogautor

E-Mail schreiben
geisibee.de
Mellifera-Netzwerk

Andreas Geißler schreibt ein eigenes Blog geisibee.de über seine Erfahrungen mit der Bienenkiste, aus dem auch dieser Artikel ursprünglich stammt:

geisibee.de

Newsletter

Spenden
Mitglied werden