Bienenkisten-Blog

Die neuen Bienensaison steht vor der Tür

Ostern ist im Jahreslauf mit den Bienen ein wichtiges Datum. Obwohl es ein bewegliches Fest ist, so ist es dennoch ein guter Orientierungspunkt dafür, wenn es mit den Bienen wieder los geht.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest! Ostern ist im Jahreslauf mit den Bienen ein wichtiges Datum. Obwohl es ein bewegliches Fest ist, so ist es dennoch ein guter Orientierungspunkt dafür, wenn es „mit den Bienen wieder los geht“. Immer mehr Pflanzen entfalten ihre Blüten und – sofern das Wetter es zulässt – sammeln die Bienen emsig Pollen und mit Glück sogar schon etwas Nektar. Ostern liegt dieses Jahr sehr früh, aber in wenigen Wochen schon werden die Bienenvölker förmlich explodieren. Im letzten Jahr hat es bereits Mitte April die ersten Schwärme gegeben, in diesem Jahr wird es voraussichtlich ein bis zwei Wochen später beginnen.

Tipps für Beginner

Schwarmbörse

Die Bienenkisten-Imker, die in diesem Jahr beginnen wollen, sind auf der Suche nach einem Bienenschwarm. Viele haben sich bestimmt bei der Schwarmbörse registriert und den Anfänger-Bonus beantragt. Bitte verlassen Sie sich aber nicht alleine auf die Schwarmbörse! Das Angebot an Bienenschwärmen ist schon in guten Jahren eher geringer als die Nachfrage. Wir versuchen dieser Tatsache mit dem Anfänger-Bonus Rechnung zu tragen. Durch die überdurchschnittlichen Völkerverluste in diesem Winter werden aber viele Imker zunächst ihre eigenen Bestände auffüllen wollen und das Angebot wird wahrscheinlich entsprechend gering sein.

Alternative Quellen für einen Bienenschwarm

Wenn Sie einen Bienenschwarm benötigen, dann sollten Sie sich aktiv über verschiedene Kanäle bemühen. Nehmen Sie auf jeden Fall auch Kontakt zu Imkern oder Bienenkisten-Imkern in der Nachbarschaft auf und melden Sie sich beim örtlichen Imkerverein. Wer Mitglied im Imkerverein wird, erhöht damit sicherlich seine Chancen, Bienen von den Vereinskollegen zu ergattern. Sie sollten außerdem sagen, dass Sie gerne auch einen herrenlosen Schwarm nehmen würden. Die meisten Vereine haben Ansprechpartner für die Behörden, die gerufen werden, wenn irgendwo ein Bienenschwarm auf öffentlichem Gelände hängt. Machen Sie deutlich, dass Sie für Ihre Betriebsweise einen Naturschwarm benötigen. Unser Infoblatt hilft Ihnen, die Fragen der Imker zu beantworten.

Obwohl Kunstschwärme nicht die erste Wahl sind um eine Bienenkiste zu besetzen, sollten Sie auch diese Option verfolgen, wenn Sie sicher einen Schwarm in diesem Jahr ergattern wollen. Jede Imker, der überhaupt bereit ist, Bienen abzugeben, kann Ihnen einen Kunstschwarm erstellen. Auch dazu finden Sie Hinweise im Infoblatt.

Bienenvolk kaufen

Wenn Sie keinen Imker finden, der Ihnen einen Bienenschwarm in Aussicht stellt, könnten Sie auch erwägen, ein komplettes Bienenvolk auf Rähmchen zu kaufen und dem Imker gleich zu sagen, dass Sie eigentlich nur die Bienen und die Königin benötigen. Das sollte ein Argument dafür sein, dass der Imker im Preis deutlich runter geht. Sie müssten dann den Imker bitten, die Königin zu entnehmen und etwa die Hälfte der Bienen abzufegen. Ein Ableger reicht nicht! Es wäre besser, von einem zweizargigen Volk die Bienen einer Zarge abzufegen. Bitten Sie den Imker, aus der Königin und den Bienen einen Kunstschwarm für Sie zu bilden. Bringen Sie eine geeignete Schwarmkiste mit. Der Imker kann die Brutwaben und die restlichen Bienen behalten und daraus ebenfalls ein neues Volk für sich aufbauen.

Vorbereitet sein!

Es kommt (selten) vor, dass Leute sich bei der Schwarmbörse als suchend gemeldet haben, aber die Bienenkiste noch gar nicht fertig haben und sich überhaupt noch nicht intensiver mit dem Thema befasst haben, keinen Imker kennen, den sie mal fragen können, usw. Glücklicherweise haben die Imker in solchen Fällen die Weitergabe des Bienenschwarm nach erfolgter Vermittlung über die Schwarmbörse verweigert, weil sie nicht das Gefühl hatten, dass die Bienen in gute Hände kommen. Wer sich in der Schwarmbörse anmeldet, muss täglich damit rechnen, einen Bienenschwarm angeboten zu bekommen und sollte das nur machen, wenn er darauf ausreichend vorbereitet ist. Bienenschwärme müssen normalerweise innerhalb von 24 bis spätestens 48 Stunden abgeholt und in die Bienenkiste einlogiert werden. Wer im Urlaub ist, sollte seinen Suche-Wunsch vorübergehend wieder aus der Schwarmbörse herausnehmen.

Außerdem kann man nicht erwarten, dass der Imker mit den Bienen vorbei kommt. Man sollte ein eigenes Transportgefäß haben (s. Schwarmkiste) und sich vorher über das Einlogieren der Bienen in die Bienenkiste kundig machen. Wenn man sich das alleine (noch) nicht zutraut, kann man ja freundlich und bescheiden fragen, ob der Imker dabei behilflich sein würde. Dazu gibt es ein Infoblatt für Imker, das man dem Imker aushändigen sollte. Viele Imker kennen die Bienenkiste noch nicht aus eigener Erfahrung und brauchen ein paar Informationen, wenn Sie bei der Besiedlung behilflich sein sollen.

Die Zeit im Auge behalten

Die Schwarmzeit ist immer überraschend schnell vorbei Sie sollten anstreben, Ihre Bienenkiste zwischen Anfang Mai und Mitte Juni zu besetzen. Das sind gerade mal 6 Wochen. Je früher der Schwarm einlogiert wird, desto besser entwickelt er sich. So kann es unterm Strich besser sein, einen frühen Kunstschwarm einzulogieren, als einen späten Naturschwarm.


Honigraum freigeben

Bienen bauen unter dem Trenschied hindurch Wer bereits eine mit Bienen besetzte Bienenkiste erfolgreich über den Winter gebracht hat, muss rechtzeitig den Honigraum frei geben. Dazu muss man das Trennschied herausnehmen und im hinteren Bereich die Leisten mit Mittelwänden einsetzen. Der richtige Zeitpunkt ist dann gekommen, wenn die Bienen anfangen, Waben durch den Spalt am Trennschied in den hinteren Raum zu bauen. Das wird ungefähr zum Beginn der Apfelblüte der Fall sein.

Bevor die Leisten dort eingesetzt werden können, müssen sie aber erst mal noch angefertigt, bzw. zusammen gesetzt werden. Da die Wachsplatten relativ empfindlich sind und schnell abbrechen oder umknicken und die Leisten etwas sperrig zu lagern sind, ist es nicht unbedingt sinnvoll, sie lange vorher fertig zu machen. Man sollte aber alles vorbereitet haben, so dass man sie bei Bedarf schnell fertig hat und einsetzen kann.

Honigraum Erweiterung

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Bienensaison!

kommentieren auf

Bienenkisten-Blog

Logo Bienenkiste Weitere Infos über das Bienenkisten-Projekt:

www.bienenkiste.de
Veranstaltungskalender
zur Blog-Übersicht


Über den Autor
Autor Erhard Maria Klein

Projektleiter Bienenkiste

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst (nach Augustinus)

E-Mail schreiben
www.weitblick.de
+49 40 88168335
erhard.maria.klein
Mellifera-Netzwerk
ermakle
ErhardMariaKleinemk

Newsletter

Spenden
Mitglied werden