Einraumbeute-Blog

Wir sind umgezogen!

Umsiedlung eines Bienenvolks in die Einraumbeute

Entscheidet sich ein Imker dazu, ein neues Beutenmaß anzuschaffen, stellt sich bei vielen die Frage wie bekomme ich mein Bienenvolk aus den alten Wohnung in die neue? Schließlich wollen nicht alle Imker ihren Volksbestand vergrößern.
Soll ein Volk beispielsweise von einem Magazin in eine Mellifera-Einraumbeute umziehen, gibt es nur einen Weg: Die Bienen müssen ohne Waben in die neue Beute und dort neu bauen.

Schwarmtrieb nutzen

Die galanteste Lösung wäre so lange zu warten bis das Volk in Schwarmstimmung kommt und dann den Vorschwarm, egal ob vorweggenommen oder tatsächlich geschwärmt in die neue Beute einzulogieren. Die alte Beute samt Restvolk, kann ein paar Meter abseits gestellt werden und die neue nimmt den bisherigen Platz ein. In dem verbliebenen Restvolk kann die noch vorhandene Brut schlüpfen.

Will man den Völkerbestand erweitern und eine weitere Beute besetzen, kann man die Königinnen im Restvolk schlüpfen lassen und dieses anschließend komplett von den alten Waben abfegen und wie einen Schwarm neu einlogieren. Will man nicht erweitern, sollten alle vorhandenen Weiselzellen im Restvolk herausgebrochen werden und die Bienen, nach dem die restliche Brut geschlüpft ist (ca. 24 Tage), in der Einraumbeute in den leeren Raum hinter das Schied gefegt werden. Die Bienen werden sich in das Volk integrieren. Man sollte nur darauf achten, dass das Volk genug Platz hat, um die zusätzlichen Bienen aufzunehmen.

Kunstschwarm bilden

Will man nicht warten, bis der Schwarmtrieb einsetzt, kann auch ein Kunstschwarm gebildet werden, welcher in die Einraumbeute einlogiert wird. In der alten Beute müssen alle Brutwaben sowie eine Futterwabe zusammensteckt werden. Bei der Bildung sollte darauf geachtet werden, dass im sogenannten Brutling noch ausreichend Bienen vorhanden sind (ca. 1/3), um die Restbrut zu versorgen, da sie ansonsten abstirbt. Der Brutling sollte an einen anderen, mind. 3km entfernten Stand gebracht werden, sodass die vorhandenen Bienen nicht wieder zurück in den Kunstschwarm fliegen. In einem solchen Brutling müssen nach 7 Tagen die dort entstandenen Nachschaffungszellen gebrochen werden, da die Brut letztendlich auslaufen soll. Ungefähr 24 Tage nach der Bildung, können die Bienen des Brutlings nun dem bereits umlogierten Volk zugegeben werden.

Bei einer solchen Umsiedlung ist natürlich auf die Witterung zu achten, ist es noch sehr kalt, sollte der Brutling eventuell mehr Bienen haben und bei fehlender Tracht, müssen vor allem der Kunstschwarm, aber auch der Brutling gefüttert werden.

Einraumbeuten-Blog

Weitere Infos über die Mellifera-Einraumbeute auf:

www.einraumbeute.de
zur Blog-Übersicht


Über die Autorin
Autor Sarah Bude

Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben
+49 7428 945249-22

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Anmeldung und der Zusendung einer Opt-in-E-Mail für den Newsletter an den Versanddienstleister "MailChimp" übermittelt wird. Die Datenschutzerklärung dieser Website habe ich zur Kenntnis genommen.
Spenden
Mitglied werden