NBL-Blog

Mitglieder der Regionalgruppe bei einer Infoveranstaltung

Die Regionalgruppe Haar hört auf

Sechs Jahre blühend-sprühendes Engagement für Bestäuber und heimische Wildpflanzen – wir sagen Danke!

„Unsere Regionalgruppen sind unsere wichtigsten Mitarbeiter!“ (Zitat Holger Loritz, Leiter des NBL). Das trifft auch voll und ganz auf die Regionalgruppe Netzwerk Blühende Landschaft und Naturgarten e.V. Haar zu. Aus einer großen Herzensangelegenheit und etwas Starthilfe durch das Team des Netzwerk Blühende Landschaft entwickelte sich die Regionalgruppe Haar unter der Leitung von Barbara Stark zu einer überzeugenden, tatkräftigen und begeisternden Fürsprecherin für Biene, Mensch und Natur, weit über die Gemeindegrenzen Haars hinaus.

Bürgermeister Helmut Dworzak, Umweltreferent Michael von Ferrari, Barbara StarkFoto: Dagmar Rümenapf Jede Regionalgruppe hat eigene Schwerpunkte, je nach Umgebung und Interessen der MitstreiterInnen. Die Haarer Gruppe hatte das Glück, gleich von Anfang an auf offene Ohren bei Bürgermeister und Umweltreferent zu stoßen. In Haar gab es 2010 mit den 22 angelegten Magerwiesen einen Grundstock für mehr Artenvielfalt und Biodiversität, auf den die Gruppe aufbauen konnte. Anliegen und Erfolg der Regionalgruppe war es, die Bevölkerung zu begeistern und ihr das nötigen Wissen und Ansatzpunkte an die Hand zu geben, um vor Ort Nektar- und Pollentankstellen für Blütenbestäuber mit heimischen Wildpflanzen zu schaffen. Ganz nach dem Motto: Jeder kann etwas tun!

Neben vielen Infoständen, Vorträgen und Aktionen wurden z.B. gemeinsam mit der Gemeinde Haar die Buntstreifen-Patenschaften ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Bürger übernehmen die Pflege von blühenden Flächen, Anlage und Kosten übernimmt die Gemeinde. Vorbildlich und nachahmenswert war auch die Wildpflanzen-Sammelbestellaktion im Frühjahr; ein Angebot an die Haarer Bürger, die übliche Beet- und Balkonbepflanzung durch heimische Wildpflanzen zu ersetzen. Was alles angestoßen und umgesetzt wurde, kann unter Projekte nachgelesen werden.

Mitglieder der Regionalgruppe Haar vor ihrer Buntstreifen-PatenschaftsflächeFoto: T. Stark Die Regionalgruppe Netzwerk Blühende Landschaft sah sich schon von Anfang an auch als kommunikativer Knotenpunkt und kooperierte mit unterschiedlichen regionalen Institutionen, Vereinen, (Volkshoch-)Schulen und Nachbargemeinden, wobei sie als Vorbild und Multiplikator wirkte. In diesem Sinne verband sie sich mit dem Naturgarten e.V. zu einer gemeinsamen Regionalgruppe. Barbara Stark richtete für die Gruppe eine attraktive, informative und immer aktuelle Facebook-Seite ein. Große Stärke vor allem von Barbara Stark war es, die Menschen dort abzuholen, wo sie stehen und ihnen Mut zu machen, sich für die Umwelt einzusetzen und naturnahe Lebensräume zu schaffen. Neben ihrer eigenen Begeisterung für die Sache war ihr die Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitstreiterinnen und Mitstreiter immer sehr wichtig. Denn ohne den Einsatz vieler Herzen und Hände wäre die Gemeinde Haar nicht so wunderbar und anhaltend aufgeblüht.

So danken wir vom Team des Netzwerk Blühende Landschaft Dir, Barbara, und Euch von der Regionalgruppe Haar von ganzem Herzen für Euer großartiges, ehrenamtliches Engagement der letzten 6 Jahre und freuen uns, dass jede und jeder von Euch auf seine Weise und in seinem Wirkungskreis weiterhin für Biene, Blüte und Mensch tätig sein wird.

Wir wünschen Euch, dass Eure Saat weiterhin auf fruchtbaren Boden fällt und bunte Blüten treibt!

Barbara Heydenreich

Über den Autor
Autor Gastautor

Hinweise zum Autoren unter dem Blogartikel


Die Regionalgruppe vom Netzwerk Blühende Landschaft und Naturgarten e.V. in Haar hört auf – die Energie bleibt!

Nach sechs bedeutungsvollen und aktiven Jahren löst sich die Regionalgruppe in Haar nun auf. Aber das ist kein Grund zum traurig sein!

Weiterlesen(pdf) …

Newsletter