Pressemitteilung

Seit 30 Jahren für die Bienen im Einsatz

Am Wochenende feierte Mellifera e. V. mit einem großen Fest an der Fischermühle seinen 30. Geburtstag. Über 400 Gäste besuchten am Samstag und am Sonntag das Jubiläum, informierten sich bei Vorträgen, Workshops und Führungen über die Arbeit des gemeinnützigen Vereins.

Rosenfeld, 11.04.2016 | Es summte und brummte am vergangenen Wochenende nicht nur in den Bienenstöcken rund um die Imkerei Fischermühle. Am Samstag Nachmittag wurde der “Bienen-Kosmos”, eine begehbare Bienenwachskugel, feierlich eingeweiht. Sie bietet jedem Interessierten ab sofort die Möglichkeit, in die Welt der Bienen abzutauchen und das Leben im Bienenstock nachzuempfinden. Die Gäste waren begeistert. “Ein Geruchs-, Farb- und Klangerlebnis der ganz besonderen Art, ideal zum Abschalten.”

Grußwort von Manfred Hederer (Präsident Deutscher Berufs- und Erwerbsimkerbund) Abends stand Theater auf dem Programm. In der Rosenfelder Festhalle trat Fräulein Brehms Tierleben auf, eine Theatergruppe aus Berlin, welche die Gäste mit ihrem charmant-witzigen Vortrag die Welt der Wildbienen näherbrachte.

Am Sonntag wurde das eigentliche Jubiläum begangen. Maria Heubuch, Abgeordnete im EU-Parlament, lobte in ihrem Grußwort den jahrelangen Einsatz des Vereins für Biene, Mensch und Natur. “Ohne die Lobbyarbeit von Mellifera e. V. für die Bienen stünden wir heute nicht da, wo wir stehen.” Der Präsident des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes Manfred Hederer war aus Bayern angereist. Er freute sich, mit Mellifera e. V. einen starken Partner an der Seite zu haben um gemeinsam gegen den Einsatz von bienenschädlichen Pestiziden zu kämpfen. “Ich bewundere Mellifera e. V. für seinen Mut und sein Engagement und bedanke mich für den unermüdlichen Einsatz für die Bienen in den letzten 30 Jahren. Weiter so!”

Bei einem Markt der Möglichkeiten konnten sich die Gäste über die Arbeit des Vereins und über die Fischermühle informieren. Verschiedene Bienenwohnungen wurden vorgestellt. Es gab Vorträge über Demeter-Bienenhaltung. Nicolai Fuchs von der GLS Treuhand erläuterte wie eine zukunftsfährige Landwirtschaft aussehen kann. Bei Führungen wurde die Teilnehmer gezeigt, welche Pflanzen für Bienen, Hummeln & Co. besonders wertvoll sind. Natürlich wurden auch die Bienen besucht und ein Blick in den Bienenstock geworfen. Dies fanden insebsondere die kleinen Gäste sehr aufregend.

Einige Besucher des Jubiläums waren so angetan, dass sie spontan Mitglied oder Bienenpate wurden, um die Arbeit des Vereins zu unterstützen. In diesem SInne wird Mellifera e. V. auch in den nächsten 30 Jahren realistisch bleiben und das Unmögliche versuchen.

Presse Kontakt

Ansprechpartner Sarah Bude

Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail schreiben
+49 7428 945249-22

zur PM-Übersicht

Newsletter

Spenden
Mitglied werden