Pressemitteilung

The place to bee

Die Tagung „Bienen machen Schule“ zu Gast in Köln.

Wie lassen sich Jugendliche für die Bienen begeistern? Was können Sie von Ihnen lernen? Worauf ist beim Kinderbesuch am Bienenstand zu achten? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für Kinder-Bienen-Projekte? Wie organisiert man eine Schulimkerei? Mit all diesen Fragen reisten vom 07. bis 09. September 2018 rund 100 Imker, Lehrer, Erzieher und Interessierte nach Köln. Dort fand in diesem Jahr die von Mellifera e. V. organisierte Tagung „Bienen machen Schule“ statt. In zahlreichen Vorträgen und Workshops, bei Exkursionen und Infoständen wurde diesen Fragen nachgegangen.

Hubert Koll vom Institut für Biologiedidaktik der Universität Köln hielt einen beeindruckenden Vortrag zum Thema „Jugend und Natur – eine Standortbestimmung“. Er machte die fortschreitende Naturentfremdung der Menschen und insbesondere der Kinder und Jugendlichen deutlich und zeigte auf, wie wichtig es ist dagegen zu steuern, zum Beispiel mit einer Bienen-AG.

In diversen Workshops konnten sich die Teilnehmenden anschließend praktische Inspiration holen. Die Fachfrauen für Bienenprodukte zeigten, wie sich mit Kindern ganz leicht Cremes, Wachstücher und Knetwachs herstellen lassen. Norbert Poeplau, ehemaliger Lehrer und Imkermeister, stellte die Mellifera-Einraumbeute vor und erklärte, warum sie sich sehr gut für die pädagogische Arbeit mit Kindern eignet. Die Waldorf-Pädagogin Barbara Leineweber veranschaulichte in ihrem Workshop, welche Aktionen mit Bienen bereits für Kindergartenkinder geeignet sind.

Auch das Thema Wildbienen kam während der Veranstaltung nicht zu kurz. Betina Küchenhoff vom Kölner Umweltamt machte deutlich, dass es bei den wilden Verwandten der Honigbienen sehr viel zu entdecken und beobachten gibt.

Abgerundet wurde die Tagung durch Exkursionen zu diversen Schulen, wo die dortigen Bienen-AGs, Schulgärten und andere erlebnispädagogische Konzepte in der Praxis vorgeführt wurden.
„Mit der Tagung wollen wir die Möglichkeit zur Vernetzung bieten. Wir bringen Imker und Pädagogen zusammen, damit Kinder und Jugendliche mit und von den Bienen lernen und sich mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung auseinandersetzen können,“ so Rebecca Schmitz von Mellifera .e V.
Inspiriert und voller Tatendrang reisten die Teilnehmenden am Sonntag ab. „Ich kann es kaum erwarten im nächsten Jahr mit meinem Bienen-Projekt an der Schule zu starten. Die Tagung hat mich regelrecht beflügelt“, so eine Teilnehmerin.

Nächstes Jahr findet die „Bienen machen Schule“-Tagung Anfang September in Hamburg statt.

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse zum Zwecke der Anmeldung und der Zusendung einer Opt-in-E-Mail für den Newsletter an den Versanddienstleister "MailChimp" übermittelt wird. Die Datenschutzerklärung dieser Website habe ich zur Kenntnis genommen.
Spenden
Mitglied werden